Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Fair Play Smart-Tour 2017

Fairplay Smart-Tour 2017 – Ein sonniger, anstrengender und großartiger Spaß!!!

12 Schüler der LVR-Irena-Sendler-Schule waren auf der Fairplay Smart-Tour 2017 auf ihrem Rad dabei.

Video der Fairplay Smart-Tour 2017

DIe Schüler der Smart Tour am FC-Stadion vor Beginn der ersten Etappe von Köln nach Euskirchen.
Bild-Großansicht
Am FC-Stadion vor Beginn der ersten Etappe von Köln nach Euskirchen.

Als allererstes sei gesagt: Es war mal wieder eine super Fairplay Smart-Tour. Sogar das Wetter war dieses Jahr einfach nur `gut drauf´: Als wäre es genau auf unsere Tour abgestimmt gewesen, regnete es insgesamt genau 10 Minuten während wir auf dem Weg zum Start nach Köln sicher und trocken unter dem Dach des Bahnhofs in Euskirchen standen. Danach hieß es nur noch: Wer hat noch keine Sonnencreme…

Start zur zweiten Etappe von der LVR-Irena-Sendler-Schule.
Bild-Großansicht
Start zur zweiten Etappe von der LVR-Irena-Sendler-Schule

Nachdem wir am ersten Tag zunächst einmal mit Saft und Kuchen begrüßt wurden, trainierten wir am Nachmittag das erste Mal in der großen Gruppe von über 80 Personen Rad zu fahren. Wie das bei Generalproben aber so ist, gab es gleich mal abgesprungen und gerissene Ketten sowie einiges mehr an kaputten Fährrädern. Aber es wäre nicht die Fairplay-Smart-Tour, wenn diese nicht in kürzester Zeit wieder repariert worden wären, so dass alle weiterfahren konnten. Insgesamt nahmen Schülerinnen und Schüler von acht verschiedenen Schulen an der Tour teil.

Höhepunkt des ersten Tages war aber für viele Teilnehmer die Besichtigung des Rhein-Energie-Stadions des 1. FC Kölns. Bei der FC-Hymne ins Stadion einlaufen oder oben am Pressekonferenztisch sitzen macht man nun mal nicht jeden Tag.

Zieleinfahrt in die Fairplay-Arena in Jünkerath, wo wir unter dem Applaus der Schüler der Graf Salentin Schule und unserer Eltern begrüßt wurden.
Bild-Großansicht
Zieleinfahrt in die Fairplay-Arena in Jünkerath, wo wir unter dem Applaus der Schüler der Graf Salentin Schule und unserer Eltern begrüßt wurden.

Am Dienstagmorgen ging es dann richtig los. Unter andern wünschte uns auch Formel-Eins-Moderator Florian König unter dem Applaus der gesamten LVR-Belvedere-Schule eine tolle und erfolgreiche Tour. Insgesamt fuhren wir in drei Etappen wieder ca. 130 km – eine Spitzenleitung wie wir finden. Nach der ersten Übernachtung in d er LVR-Belvedere-Schule in Köln, verbrachten wir die beiden weiteren Nächte in unserer LVR-Irena-Sendler-Schule sowie in der Turnhalle des Jugendgästehauses in Nettersheim. Bevor wir abends aber zum Schlafen kamen, lösten wir nebenbei noch erlebnispädagogische Aufgaben, konnten Schwimmen oder Rollstuhlbasketball spielen oder machten uns beim Backen von Stockbrot am Lagerfeuer einen schönen Abend.

Nach der langen Etappe von Köln nach Euskirchen und der `Bergetappe´ nach Nettersheim fuhren wir dann am letzten Tag unter dem Applaus der Schülerinnen und Schüler aus Jünkerath in die Fairplay-Arena ein. Auf jeden Fall ein tolles Gefühl….

Auch ein professionelles Film-Team war an zwei Tagen der Tour dabei, um im Auftrag des LVR einen Kurzfilm über die Fairplay-Smart-Tour zu drehen.
Bild-Großansicht
Auch ein professionelles Film-Team war an zwei Tagen der Tour dabei, um im Auftrag des LVR einen Kurzfilm über die Fairplay-Smart-Tour zu drehen.
Am Bahnhof Süd in Köln auf dem Weg zur LVR-Belvedere-Schule .
Bild-Großansicht
Am Bahnhof Süd in Köln auf dem Weg zur LVR-Belvedere-Schule .